Christianstrasse 34 in Neumünster

“Die wandernde Fassadengestalt” 2014
Standort des Objektes: Christianstrasse 34 in 24534 Neumünster


Projektbeschreibung
Im Rahmen eines interdisziplinären und integrativen Projektes mit dem Titel “Vorschläge für eine bunte Stadt” – Fassaden im Vicelinviertel Neumünster” der Stadt Neumünster und der Muthesius Kunsthoschule soll das Vicelinviertel gemeinsam mit den Bewohnern neu belebt werden. Dazu haben ca. 10 Hausbesitzer ihre Fassaden zur künstlersichen Gestaltung freigegeben. Die beteiligten Künstler/innen haben Entwürfe ausgearbeitet, welche im Jahr 2014 unter der fachtechnischen Begleitung der ortsansässigen Malermeisterin Simone Speck umgesetzt werden.

Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit Caprice Sturm / Projekt KIBiTZ der Stadt Neumünster, wurde von der Dr. Hans-Hoch-Stiftung aus Neumünster gefördert und von Kaja Grope, Simon Kühl und Prof.In Antje Majewski betreut.


“Die wandernde Fassadengestalt” 2014
Die Herausforderung bestand in einer sinnfälligen Verknüpfung von einer unabhängigen Struktur (geometrisches Gitter) mit der architektonischen Ordnung. Dazu habe ich einerseits architektonische Elemente bewusst rekonstruiert und farblich betont, sowie im Giebel eine Verschmelzung beider Strukturebenen unternommen. Die geometrische Struktur emanzipiert sich nach unten hin über den architektonischen Rahmen hinaus. Die Farbgebung ist an die Umgebung angepasst.

Umsetzungszeitraum 01.07. – 26.07.14

Publikation:
Mittlerweile ist auch eine Publikation zum Projekt im “Raum für Publikationen” erschienen, die alle realisierten Fassaden dokumentiert und das Viertel mit fotografischen Arbeiten vorstellt.
>>> hier auch erhältlich