Lehre

Farbenlehre zwischen Naturwissenschaft und Kunst
Um den semantischen Rahmen des Phänomenfeldes Farbe zu erfassen, ist es zunächst notwendig, sich einen interdisziplinären Überblick von der “Natur des Lichtes” über die Begriffe “Farbreiz und Farbempfindung” bis hin zur Einzigartigkeit eines individuellen, inneren “Assoziationsraumes Farbe” zu erarbeiten.
Mit zahlreichen praktischen Übungen zur Wechselwirkung der Farben (in Anlehnung an den Klassiker “Interaction of Colors” von Josef Albers) und mit bloßem Auge wird die Frage nach der jeweils “inneren Ordnung” von (realen, bildlichen, imagnären, virtuellen oder idealisierten) Farbzusammenstellungen und Farbräumen gestellt, um letztlich den Beziehungskomplex “Farbwert” im jeweiligen Kontext zu präzisieren.
Zudem werden die Bedeutungsgeschichte und die Bedeutungsschichten einzelner konkreter Farbwerte von ihrem naturgeschichtlichen, über unterschiedliche kulturelle bis hin zu einem individuellen und einzigartigen Gebrauch betrachtet und damit die Frage nach der zeichentheoretischen Reichweite aufgeworfen.

Muthesius Kunsthochschule Kiel, Freie Kunst _ 2019/2020


Wie macht man wir?” von Ludger Gerdes
Zusammen mit meinem Kollegen Lars Breuer haben wir die künstlerische Leitung für die posthume Realisation des Wandbildes “Wie macht man wir? von Ludger Gerdes übernommen. Tatkräftig unterstütz wurden wir von einer Gruppe auserwählter Studierender aus der Malereiklasse der Muthesius Kunsthochschule Kiel.

Projektbeschreibung hier

Fachhochschule Kiel _ 2018



Von den Grundlagen der Informationstechnologie zur Abstrakten Malerei
Ein Workshop zum funktionalen Verständnis und zur konkreten Gestaltung der Schaltkästen im öffentlichen Raum.
Von der äußeren Annäherung mit bloßem Auge und einem tatsächlichen Blick in das technische Innere eines solchen Kastens soll der Kurs schrittweise abstrahierend bis in die Tiefenstrukturen des Themas führen. Die praktischen und theoretischen Annäherungen sollen letztlich auf eine bewusste Auseinandersetzung mit dem Gestaltungspotential reduzierter Zeichensysteme (der binärer Code als Funktionsgrundlage der IT-Systeme und die reduzierten Mittel der abstrakten Malerei – Farbe und Form) hinweisen und damit auf die Entwicklung eines gemeinsamen Gestaltungskonzepts für die Schaltkästen hinauslaufen.

Ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem
Enrichmentverbund Kreis Plön und der
Telekom Deutschland GmbH _ 2018



“Beyond the Canvas” – Jenseits der Leinwand
Als Kurator hatte ich die Aufgabe eine Gruppe von Studierenden der Malereiklasse der Muthesius Kunsthochschule auf ihrem Weg über das klassische Leinwandformat hinweg zu unterstützen. Die Studierenden sollten sich mit der großzügigen, klaren und kompakten Räumlichkeit der Galerie Hof Brache auseinandersetzen und dort eine eigene Arbeit realisieren.

Muthesius Kunsthochschule Kiel, Malereiklasse _ 2018