Masterarbeit

“Der Teil und das Ganze –
 
der Versuch einer strukturlogischen Vermittlung 2016

Die vorliegende Arbeit versucht drei wesentliche Ereignis- und Erkenntnisfelder um den Begriff der Struktur zu verbinden und in eine sinnstiftende Beziehung zu setzen. 

Strukturen der Natur
Das interdisziplinäre Forschungsfeld der Strukturwissenschaften
beforscht alle Schichten der Welt auf ihre strukturellen Wechselwirkungen und Gestalten
sie bemüht sich letztlich um eine allgemeine Strukturtheorie.

Strukturen der Betrachtung
Die Grundlagen der sinnlichen Erkenntnis (Ästhetik) werden aus der Perspektive der
Wahrnehmungspsychologie und evolutionären Erkenntnistheorie beleuchtet.

Strukturen der Kunst
Die Morphologie der Kunst stellt artifizielle Strukturen denen anderer Naturbereiche
gegenüber und versucht über den Begriff der Gestalt und allgemeine Gestaltungsgesetze eine sinnstiftende Brücke zu schlagen.


Ein Ausschnitt des Buches ist hier online einsehbar,
bei weiterreichendem Interesse sind gedruckte Exemplare erhältlich !