>

Zum Wesen einer Geometrie


 
"Zum Wesen einer Geometrie" 2014
 Siebdruck auf schwarzem Samt
 13 Grafiken je 36 cm x 56 cm













Skizze zum generativen Strukturpotential (simultane Poly-Perspektive)

                                                                                                                                           
   
Struktur-Naturen                          Natur-Strukturen

Eine überbestimmte Naturform - die hexagonale Struktur

Das Phänomen der hexagonalen Strukturen, welches sich über eine mathematische
Transformation aus dem Strukturgefüge von Quadrat und Dreieck ableiten lässt,
bildet ein interessantes Übergangsfeld zwischen mathematisch idealer
Struktur-Natur und realer Natur-Strukturen.

Hexagonale Struktur ereignen sich - von sich aus - auf den unterschiedlichsten
Ebenen der Natur und dies zudem aus unterschiedlichen Gründen unterschiedlichster
Richtungen. In Summe nennt man dieses spezifische Gestaltphänomen folglich eine
überbestimmte Form.

Hier finden Sie einen ersten Überblick und einen essayistischen Gedanken bezüglich
der unterschiedlichen Erscheinungen und Ursachen.